Studien

Wer sich über die Anwendungsgebiete und Wirkungsweise des kolloidalen Silbers informiert hat, könnte über die vielfältigen Möglichkeiten des Silberwassers verblüfft sein und möchte sich informieren, ob, warum und wie es speziell wirkt. Dafür gibt es einige Studien aus verschiedenen Bereichen, die äußerst positiv von kolloidalem Silber berichten.

Kolloidales Silber als Wirkstoff gegen Brustkrebs

Kolloidales Silber wurde bisher als ein antimikrobielles und desinfizierendes Mittel in der Medizin eingesetzt. Jedoch gibt es kaum Informationen darüber, ob es auch eine Wirkung gegen Tumore hat. Deshalb war es das Ziel der Studie, die Wirkungsweise des Silbers auf den Zelltod zu untersuchen, und herauszufinden, ob kolloidales Silber zytotoxische Effekte auf die MCF-7 Krebszellen von Brustkrebs hat.

Verfahrensweise

Dabei wurden die Krebszellen 5 Stunden lang mit kolloidalem Silber behandelt, es wurden Dosen von 1,75 bis 15,5 Nanogramm pro Milliliter verwendet. Das kolloidale Silber hatte einen von der Dosis abhängigen zytotoxischen Effekt auf die MCF-7 Brustkrebszellen durch Apoptose-Induktion, einer Form des programmierten Zelltodes, die gezeigt hat, dass sich bei einer Dosis von 3,5ng/ml kolloidalem Silber eine mittlere letale Dosis ergibt und bei einer Menge von 14ng/ml eine absolut letale Dosis. Die Aktivitäten des Enzyms LDH und der SOD-Enzyme sind bei der Anwendung kolloidalen Silbers erheblich abgesunken. Die Produktion anderer Schädlinge in den MCF-7 Brustkrebszellen wurde dabei jedoch nicht beeinflusst. Mononukleäre Zellen des peripheren Blutes wurden nicht alarmiert.

Ergebnis

Die Studie zeigt, das kolloidales Silber einen alternativen Wirkstoff in der Therapie gegen den menschlichen Brustkrebs darstellen könnte.

https://www.researchgate.net/publication/47808610_Antitumor_activity_of_colloidal_silver_on_MCF-7_human_breast_cancer_cells

Kolloidales Silber erhöht die Wirksamkeit von Antibiotika

Die Studie zeigt, dass sowohl in vitro als an einem Mausmodell, dass die Fähigkeit von Silber, oxidativen Stress auszulösen dazu genutzt werden, die Wirkung von Antibiotika bei Harnwegsinfektionen zu potenzieren. Dasselbe ist ihnen bei Bauchfellentzündungen gelungen. Die Studie zeigt, dass Silber dazu genutzt werden kann, die Wirkung von angewandten Antibiotika gegen gramnegative Bakterien zu erhöhen und das antibiotische Arsenal, bakterielle Infektionen zu bekämpfen, zu bestärken.

Mit der Hilfe kolloidalen Silbers haben sie es geschafft, die Wirkung deutlich zu verbessern, sogar um ein Tausendfaches.

http://stm.sciencemag.org/content/5/190/190ra81

Kolloidales Silber ist ungefährlich für den Menschen

American Biotech hat verschiedene Studien durchgeführt, um die Unschädlichkeit kolloidalen Silbers zu beweisen.

Sie haben Nanosilber auf seine Zytotoxizität geprüft und die Frage beantwortet: Schadet kolloidales Silber den menschlichen Zellen? Sie haben herausgefunden, dass weder kolloidales Silber mit einer Konzentration von 10ppm noch welches mit 22pm irgendeine Beeinträchtigung auf die Zellen von Menschen oder Affen hat, sie sind absolut antitoxisch. Außerdem wurden Gele, mit einer Konzentration von 24ppm und 32ppm, auf der Haut angewendet, und von Laboren, die von der FDA/EPA anerkannten sind, auf ihre Auswirkung auf die Gesundheit bzw. ihre Zytotoxizität geprüft. Beide Gele, ob sie ein Wasser mit 24ppm oder eins mit 32ppm enthalten, können nach den Richtlinien der Behörde für Lebens- und Arzneimittel auf Stufe 1 der Zytotoxizität eingestuft werden. Daraus resultiert, dass es frei von Nebenwirkungen ist. Denn diese kleinste Stufe bedeutet, dass kein negativer Effekt auf die Haut festgestellt werden kann und die Anwendung somit absolut ungefährlich und sicher ist.

Es gibt einige Studien, die beweisen, und Artikel, in denen sie lesen können, dass die Einnahme kolloidalen Silbers absolut ungefährlich ist, und es sich ausschließlich positiv auf die Gesundheit auswirkt. Die United States Environment Protection Agency hat dazu eine Referenzdosis veröffentlicht, die zeigt, dass ein durchschnittlich großer Erwachsener gefahrlos 30g eines Produkts kolloidalen Silbers mit 10 ppm jeden Tag seines Lebens (hier mit 72 Jahren gerechnet) einnehmen kann. Das Wasser würde keine Nebenwirkungen hervorrufen, sondern sich ausschließlich positiv auf die Gesundheit auswirken.

http://docs.wixstatic.com/ugd/dffe9d_e673ed40a73848fc9968ee7f6b69f1da.pdf

Kolloidales Silber gegen Pathogene: Kampf gegen Malaria, die Vogelgrippe und HIV

Nanosilber hat einen bewiesenen Effekt gegen Pathogene. In mehr als 160 unabhängige Studien von privaten, Militär-, und Universitätslaboren und Studien der Bundesregierung der Vereinigten Staaten wurde dies nachgewiesen. In den Artikeln kann man lesen, dass kolloidales Silber es geschafft hat, die Parasiten der Infektionskrankheit Malaria in der Blutbahn zu eliminieren, und das im Schnitt in nur 3,34 Tagen.

Außerdem wurde in einer Tiermodell-Studie bewiesen, dass Nanosilber die Chance von Mäusen, den tödlichen H5-N1 Vogelgrippe Virus zu überleben, um 100% erhöhen kann, wenn das Produkt täglich oral eingenommen wird.

Die Produkttechnologie, Pathogene von Tuberkulose, MRSA-Infektionen, Hepatitis B, HIV, Pilzinfektionen und einigen anderen Erkrankungen absterben lassen zu können, ist durch ein Patent geschützt.

http://docs.wixstatic.com/ugd/dffe9d_e673ed40a73848fc9968ee7f6b69f1da.pdf